kopfgrafik

Impressum  | Datenschutz  | 



Flaschenpost ist angekommen

Grundschule Bingen-Dietersheim gewinnt Medienpreis

Bingen / Mannheim. Die ehemalige Klasse 4a von Klassenlehrerin Friederike Heins erhielt von der Stiftung Medienpädagogik für das Buchprojekt „Flaschenpost“ – Briefe an die Zukunft den Förderpreis in der Kategorie der sechs- bis zehnjährigen. Bei 124 eingesandten Wettbewerbsbeiträgen wurden acht von der Jury prämiert.Drei der ausgelobten Preise gingen nach Rheinland-Pfalz, einer davon nach Bingen.

„Mit dem Projekt „Flaschenpost – Briefe an die Zukunft“ haben sich 30 Schülerinnen und Schüler einer vierten Grundschulklasse ihre ganz besondere Erinnerung an die Schulzeit selbst geschaffen: individuell, persönlich und kulturell bemerkenswert,“ so Peter Wittemann, Laudator und Vorsitzender des Medienpädagogischen Ausschusses.

Die Jury hob das Buch „Flaschenpost“ als Besonderheit hervor, da die Qualität der Gedichte und Geschichten in dem Buch bemerkenswert seien. Außerdem wurde die Gestaltung des Buches lobend erwähnt. Überzeugend für die Jury war auch, dass ein klassisches Buch im virtuellen Zeitalter von den Kindern mit großer Freude gestaltet worden ist. „Die Kinder zeigen in ihren Texten Emotionen und Empfindungen und leisten dabei zugleich ein ordentliches Maß an Reflexion über sich selbst, ihre Rolle in der Gesellschaft und über Gestaltungsmöglichkeiten in der Gegenwart und für die Zukunft,“ ergänzt Peter Wittemann.

Das Buch entstand unter der fachlichen Begleitung des Autors Rüdiger Heins, der das INKAS Institut für Kreatives Schreiben leitet.

Die Stiftung Medienpädagogik lud die Preisträger nach Mannheim zur Preisübergabe ein. Busfahrt und Verpflegung wurden von der Stiftung finanziert.

Das Preisgeld von 800 € soll für ein weiteres medienpädagogisches Projekt eingesetzt werden.



Hier die Laudation von Peter Wittemann als pdf.


Weitere Infos zu dem Buch finden Sie unter Aktuelles - Aktionen- Flaschenpost

nach oben Zum Rückblick