kopfgrafik

Ruanda-Thementag 2012

Am 10.09.2012 fand der diesjährige Ruanda-Thementag in unserer Grundschule statt, bei dem sich alle Aktivitäten um das Land unserer Partnerschule und um Afrika drehten.
In allen Klassenräumen und der Turnhalle der Grundschule in Bingen-Dietersheim waren abwechslungsreiche Stationen für alle Schülerinnen und Schüler aus Sponsheim und Dietersheim aufgebaut.

So konnten zum Beispiel nach einer Vorlage afrikanische Motive gemalt werden.




An einer anderen Station „Afrika fühlen und riechen“, waren alle Sinne gefragt.
Mit verbundenen Augen mussten eine Reihe von exotischen Düften erschnuppert und durch Fühlen der Inhalt von mehreren verdeckten Kästen ertastet werden.
Zum Anschauen, Fühlen und Riechen standen eine Reihe von afrikanischen Früchten und Gewürzen für die Kinder bereit.





In einem Klassenraum wurde den Schülerinnen und Schülern ein kurzer Dokumentarfilm über Ruanda gezeigt und in dessen Anschluss das Quizz 1-2 oder 3 gespielt. Bei diesem Spiel wurden Fragen zu dem gesehenen Film gestellt. Die Kinder mussten nun aus drei möglichen Antworten die richtige durch Wahl des entsprechenden Feldes „ 1- 2 oder 3“ anzeigen. Der Jubel bei den richtigen Antworten war groß.





Afrikanische Märchen wurden vorgelesen und danach besprochen. Ein Märchen war z.B. „Der Hase und der Baumgeist“ aus dem Buch “Meine afrikanischen Lieblingsmärchen“ von Nelson Mandela.





Lesezeichen mit afrikanischen Tiermotiven basteln und die Herstellung eines Murmelbildes, bei dem mit den Murmeln „gemalt“ wurde, waren weitere Kreativangebote.





In der Turnhalle war eine große Bewegungslandschaft aufgebaut worden, bei der Schluchten überwunden, auf Berge geklettert und balanciert werden konnte.





Auf dem Barfußpfad im Außengelände gab es einen Hindernisparcours. Hier sollten die Mädchen und Jungs mit Wasserkanistern, bzw. Medizinbällen auf dem Kopf das Wasserholen, eine der täglichen Pflichten der ruandischen Kinder, nacherleben.





Anstelle des sonst durchgeführten Spendenmarschs auf den Rochusberg, stand in diesem Jahr nicht Wandern sondern Laufen auf dem Programm. Unweit von der Schule, hinter dem Schützenhaus, wurden zwischen den Weinbergen und Feldern Runden gelaufen. Die Kinder hatten hierbei die Möglichkeit, das Laufabzeichen zu erwerben.





Natürlich wurden auch in diesem Jahr von den Schülerinnen und Schülern Spenden für unsere Partnerschule im Familien-, Freundes- und Bekanntenkreis gesammelt.



Auch die Presse berichtete über unseren Tag. Lesen Sie hier.

nach oben
Zum Rückblick

oder

zu den Aktionen rund um die Schulpartnerschaft